Schlösser in Deutschland

Über Siebenbürgen

Deutschland ist reich bestückt mit vielen ansehnlichen Schlössern. Nahezu jedes Bundesland hat nicht nur eines dieser Prachtexemplare zu bieten. Jährlich kommen viele Touristen aus der ganzen Welt, um sich diese meist gut erhaltenen Kostbarkeiten anzusehen.

Schloss Schwerin

Das pompöse Schloss Schwerin gehört zu den prächtigsten Schlössern in Deutschland. Es liegt majestätisch auf einer Insel im Schweriner See. Eine glamouröse Fassade und prachtvolle Innenräume bringen Besucher immer wieder zum Staunen. Fotografien des Schlosses und der angrenzenden Seenlandschaft können Besucher besonders gut in einem Bilderrahmen von Dear Sam in Szene setzen. Mit Dear Sams geschmackvollen Bilderrahmen, lassen sich ganze Bilderwände kreieren.

Schloss Moritzburg

Das Schloss wurde im 15. Jahrhundert von Herzog Moritz von Sachsen erbaut. Das Jagdschloss im Renaissance-Stil wurde später zum Barock-Stil umgebaut. Angrenzend befindet sich der Schlosspark, der eine Augenweide für jeden Besucher ist. Vom Schloss aus ist es nur ein Katzensprung in die Landeshauptstadt Dresden.

Schloss Mespelbrunn

Das romantische Schloss liegt idyllisch in einem Tal in der Nähe von Würzburg. Es ist eine Art Wasserschloss, und mit dem kleinen Weiher davor macht es einen malerischen Eindruck. Zudem ist es sehr gut erhalten. Schloss Mespelbrunn war einst Drehort des deutschen Spielfilms Das Wirtshaus im Spessart, der seinerzeit sehr beliebt war.

Schloss Neuschwanstein

Dieses Schloss ist das deutsche Vorzeigeschloss überhaupt. Und wahrscheinlich das meistbesuchte Schloss in Deutschland. Kein Wunder, denn es sieht aus wie einem Märchen entsprungen. Dieses Schloss ließ der Bayernkönig Ludwig II. etwa 1869 errichten. Nicht nur außen, sondern auch im Inneren ist es an Prunk kaum zu überbieten. Die imposante Bergwelt im Hintergrund verschafft dem Gesamtbild etwas Geheimnisvolles.