Rang und Namen: Berühmte Persönlichkeiten aus Siebenbürgen

Uncategorized

Siebenbürgen oder auch Transsilvanien steht nicht nur für das mythenreiche Zentrum Rumäniens. Das Gebiet ist nicht nur bekannt für seine wunderschöne Berglandschaft zwischen der Walachei, Ost- und Südkarpaten. Hier hat nicht nur der transsilvanische Exportschlager Nummer eins, der König aller Vampire, Graf Dracula, seine Wurzeln. Siebenbürgen ist auch die Heimat so mancher Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler, die über die Grenzen Rumäniens hinaus bekannt wurden. Einer von ihnen genießt in Deutschland noch heute Ruhm und Ehre.

Lucian Blaga

Lucian Blaga war einer der namhaftesten rumänischen Künstlerpersönlichkeiten im 20. Jahrhundert. Der 1895 im Siebenbürgen-Dorf Lancrăm im Kreis Alba geborene Intellektuelle war ein echtes Multitalent. Dabei hätten die Bereiche, in denen er schöpferisch tätig war, nicht unterschiedlicher sein können. Blaga war nicht nur Philosoph, Poet und Journalist. Er verdiente auch als Wissenschaftler und Übersetzer seine Brötchen. Nicht zuletzt war er als Diplomat auch politisch tätig. Als Schriftsteller schuf Blaga neben Dramen auch etliche Gedichte. Im Jahr 1956 wurde der Siebenbürger sogar für den Literaturnobelreis vorgeschlagen.

Oskar Pastior

Zu einem Schriftsteller europäischen Ranges schaffte es auch Oskar Pastior. Der Dichter wurde 1927 in Herrmannstadt geboren. Mit nicht mal 20 Jahren geriet er in die Wirren des Zweiten Weltkrieges. Als Rumäniendeutscher wurde er in sowjetischen Arbeitslagern interniert. Pastior war von fortschrittlichen künstlerischen Strömungen wie dem Dadaismus geprägt und beeinflusste mit seiner progressiven Lyrik selbst viele Schriftsteller. Die in Rumänien geborene deutsche Autorin Herta Müller setzte dem Dichter in ihrem Roman „Atemschaukel“ ein poetisches Denkmal.

Margarete Depner

Margarete Depner hat nicht umsonst einen deutschen Namen. Die Malerin und Bildhauerin wurde 1885 als Angehörige der Siebenbürger Sachsen in Kronstadt geboren. Depner schuf im Laufe ihrer langjährigen künstlerischen Laufbahn, die sich über zwei Weltkriege erstreckte, bedeutende Gemälde und Skulpturen. Entdeckt wurde die Künstlerin allerdings erst lange nach ihrem Tod im Jahr 1970. Der Grund: Während viele Künstler aus Siebenbürgen und Rumänien ihr Glück in europäischen Kunstmetropolen wie Paris suchten, blieb Depner lebenslang ihrer Geburtsstadt verbunden.

Hermann Oberth

Zugegeben, als Wissenschaftler hat sich Hermann Oberth nicht gerade einen Namen als Erfinder etwa der Radonmessung gemacht. Aber immerhin gilt der 1894 in Hermannstadt geborene Physiker als einflussreicher Pionier der Raumfahrt. Die wegweisende Forschung Oberths gab der Raketentechnik wichtige Impulse, von der Wissenschaft und praktische Raumfahrt noch heute zehren. Oberth, der von den Science-Fiction-Romanen Jules Vernes inspiriert war, schaffte es am Ende selbst zu einer Inspirationsquelle für die Sci-Fi-Pop-Kultur. In Fritz Langs Filmklassiker „Frau im Mond“ war der Physiker wissenschaftlicher Ratgeber.

Peter Maffay

„Über sieben Brücken musst du gehn“ – nein, anders, als der Titel vermuten lässt, hat einer der bekanntesten Songs Peter Maffays nicht viel mit Siebenbürgen zu tun. Das ändert aber nichts daran, dass die Wurzeln des deutschen Rocksängers in Rumänien liegen. Maffay wurde 1949 in Kronstadt geboren. Mit 14 Jahren ging er mit seiner Familie nach Deutschland. Schon als Kind lernte er Geige spielen, mit 15 gründete er seine erste Band. Der Rest ist die Popmusik-Geschichte, die sich wie folgt zusammenfassen lässt: Kein anderer deutscher Musiker hatte in den deutschen Charts mehr Alben an der Spitze als der gebürtige Siebenbürger.